Wanderroute

Auf dem Pfad zu magischen Seen

Im Herzen des Dreiländerecks zwischen Österreich, Italien und Slowenien liegen die Fusine Seen oder auch Weißenfelser Seen. Der obere und der untere Weißenfelser See verleihen diesem wunderschönen Fleckchen Erde seine unverwechselbaren Farbtupfer und versprühen eine ganz besondere Magie. Zwischen den beeindruckenden Bergkulissen der Julischen Alpen und der Mangart Bergkette reihen sich Waldstücke und saftige Wiesen. Wo könnte es sich besser wandern lassen als bei solchen Ausblicken?

Auf dem Pfad zu magischen Seen

  • Über die Route:

    Dauer: 2:45h
    Länge: 9,51km
    Höhenmeter: 220m
    Schwierigkeit: Mittelschwer

Abenteuerliche Wanderung mit atemberaubenden Highlights

Unser Wander-Experte und Sportmanager im ROBINSON LANDSKRON Harry Schaller nimmt dich mit auf seine Lieblingsroute und verrät bereits einige der Highlights auf diesem Weg. Diese mittelschwere Wanderung ist mit 220 Höhenmetern besonders gut für neue und erfahrene Wandersmänner und -frauen geeignet, gerade, weil auch die Wege überwiegend gut begehbar sind. Trotzdem darf man sich auf Abwechslung beim Untergrund freuen, denn neben dem klassischen Bergwanderweg werden die Wanderstiefel auch über alpines Gelände, losen Grund, Kies und gänzlich naturbelassene Beschaffenheiten gelotst.

Harry Schaller

WANDER-EXPERTE & SPORTMANAGER Auf Wanderungen mit dem ROBINSON LANDSKRON führt Harry Schaller seine Gäste seit Jahren durch atemberaubende Sehenswürdigkeiten der Bergwelt.

Nationalpark-Eingang

0,4 km: Mit Bus oder PKW landet ihr auf dem nahegelegenen Parkplatz. Von dort seid ihr mit wenigen Schritten am Eingang des Nationalparks angekommen und beginnt eure Route.

Oberer Weißenfelser See

1,2 km: Euer erstes Highlight lässt nicht lange auf sich warten. Durch das Blattwerk lässt sich die Strahlkraft des Oberen Weißenfelser Sees bereits erahnen. Mit jedem weiteren Stapf nähert ihr euch dem grün-türkis leuchtenden Bergsee und könnt euch von seiner ruhigen Aura verzaubern lassen.

Schutzhütte der 7 Zwerge

2,9 km: Nach einer weiteren Etappe empfängt euch die Gastwirtschaft „Rifugio ai Sette Nani“, was übersetzt ins Deutsche die „Schutzhütte der 7 Zwerge“ bedeutet. Wann die Zwerge dort einkehrten, lasst ihr euch am besten von der Hausherrin bei rustikaler Stärkung und einer lokalen Erfrischung erzählen.

Wasserfall

4,2 km: Nach diesem Abstecher in der Kult-Gastronomie der Region erwartet euch das nächste Naturspektakel. Ein märchenhafter Wasserfall schlängelt sich durch das brachiale Felsgestein und lädt zu einer kleinen Abkühlung für Waden, Arme und Nacken ein.

Vitalisierung mit Rotbäckchen

6,5 km: Immer wieder begegnen euch Holzbänke, die sich für kurze Leistungspausen anbieten. Mit einer Flasche Rotbäckchen im Gepäck wird der Zwischenstopp so zu einer wahren Oase der Vitalisierung. Prost!

Unterer Weißenfelser See

9,1 km: Auf den letzten Kilometern wandert ihr im Schutze des Waldes und habt immer wieder Gelegenheit den Blick über den Unteren Weißenfelser See schweifen zu lassen. Beide Seen entstanden übrigens in der Eiszeit und sind durch unterirdische Kanäle miteinander verbunden. Mit Annäherung an die Ziellinie habt ihr zunehmend freiere Sicht auf das kristallklare Wasser und könnt somit die Vorfreude auf die große Abkühlung ganz allmählich steigern. Und jetzt: Raus aus den Wanderstiefeln!

Deine Route durch das Dreiländereck

Mit Hilfe dieser Karte kannst du Harry’s Wanderroute schon jetzt digital erleben und dir die Highlights anschauen, die dich auf dem Trip erwarten. Die Wanderroute liegt ca. 40 Minuten mit dem Auto vom ROBINSON LANDSKRON entfernt.

Gewinnspiel beendet

Mitmachen & gewinnen: 10x Rotbäckchen-Jahresvorrat!

Easy die Vitamin-Zufuhr boosten mit einem von 10 Jahresvorräten Rotbäckchen-Saft. Einfach Kontaktdaten eingeben und Daumen drücken. Wander-Erfrischung hat nie besser geschmeckt!

Newsletter

Nichts mehr verpassen

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und jede neue Story als erstes erfahren.

ENTDECKE MEHR ZUM THEMA Wandern und Wassersport

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress